Autogenes Training in Hofheim, Main Taunus Kreis

Autogenes Training in Hofheim, Main Taunus

Das AT ist für Kinder und Erwachsene durch bildliche Vorstellung einfach zu erlernen. Bei regelmäßigen Übungen werden Symbole wie Schwere, Wärme und Ruhe „imaginiert“. Sie werden schnell „fühlbar“. Mit der Zeit genügt bereits die Vorstellung des Symbols, um den Zustand der Schwere, Wärme und Ruhe hervorzurufen.

Nach W. H. Carpenter (1873) ist „… jede Wahrnehmung oder Vorstellung einer Bewegung ruft einen Antrieb zum Vollzug der betreffenden Bewegung hervor. Dieses Gesetz wurde zum Gesetzt der Ideoplasie … erweitert, wonach die „Idee“, die Vorstellung, nicht nur Bewegung, sondern alle vegetativen Funktionen auslösen kann.“ (Hoffmann 1977)
Den Kreis der Symbole oder Vorstellungen kann man nach Bedarf erweitern.

Das Autogene Training bewirkt nach Prof. J.H.Schulz folgendes:
- Erholung
- Selbstruhigstellung (durch Resonanzdämpfung der Affekte)
- Selbstregulierung sonst unwillkürlicher Körperfunktionen
- Leistungssteigerung
- Schmerzabstellung
- Selbstbestimmung (durch formelhafte Vorsätze)
- Selbstkritik und Selbstkontrolle (durch Innenschau)
- Veränderung durch die formelhafte Vorsatzbildung

Was ist das Gegenteil von Spannung und Stress? Nicht Ruhe und Entspannung, sondern Gelassenheit. Und dabei haben wir bereits die Assoziationen: loslassen, lockerlassen und sein lassen.
„Stress sind Handschellen um die Seele“, hat … Kabarettist Karl Qualtinger gesagt. … Wenn Sie ihm wie gelähmt gegenüberstehen, dann hat er Chancen, bei Ihnen so viel anzurichten wie ein Grippevirus in einem bereits geschwächten Körper.“ (Schmid-Bode 2008)
Nach dem Abbau der emotionalen Spannung und Stress werden die Sinne von der unruhigen Realität abgezogen und in dieser „Leere“ oder Gelassenheit wird das Unbewusste entdeckt. In diesem Zustand findet man leichter zu sich selbst, befreit sich von Zwängen, Abhängigkeiten und Ängsten.

Mehr Information zu unserem Angebot auf Anfrage